DAGERNOVA - Individualität und Tradition

DAGERNOVA

Weinbau an der Ahr hat eine lange Tradition. Urkundlich verbrieft kann die Geschichte des Weinbaus im Ahrtal bis ins Jahr 770 zurückverfolgt werden. Schon die Römer erkannten das von der Natur verwöhnte Ahrtal als idealen Standort für Rebstöcke, was zur frühen Besiedlung und zum Weinbau in der Gemarkung Dernau führte. Nirgendwo sonst ist der "Blaue Spätburgunder" so temperamentvoll wie im Ahrtal. Mildes Klima und die Schieferverwitterungsböden im steilen Flusstal begünstigen das Gedeihen der Weintrauben.

Eine fränkische Ahrtal-Siedlung im 8. Jahrhundert wird als "Dagernova", das heutige Dernau, erstmals urkundlich erwähnt. Der überlieferte Name stand Pate bei der Gründung der Weinmanufaktur Dagernova, die sich auf eine über 1000-jährige Weinbautradition besinnt und strengste Qualitätskriterien an ihre Erzeugnisse anlegt. Ansässig im Gründungshaus der Winzergenossenschaft in Dernau setzt die Weinmanufaktur Dagernova auf "handgemachte" auserlesene Qualität.Bereits im Jahre 1873 wurde in Dernau, im Herzen des Ahrtals, der damalige Winzerverein und der Weinbauverein gegründet. Im Jahre 1970, fusionierten diese beiden Genossenschaften zur Dernauer Winzergenossenschaft. Dieser starken Vereinigung schlossen sich in den folgenden Jahren die Winzervereine Bachem, Heimersheim, Bad Neuenahr und Rech an. Im Jahre 1981 konnte die Vereinigte Ahrwinzergenossenschaft in Bad Neuenahr neue Räume beziehen. Seit jeher verpflichten sich unsere 600 Winzer Jahr für Jahr aufs Neue dem hohen Anspruch an den Ahrwein gerecht zu werden. Hierbei steht Handarbeit an erster Stelle - somit entschieden wir uns dies mit der Namensgebung "Weinmanufaktur Dagernova" im Jahre 2004 in den Vordergrund zu stellen.

DAGERNOVA