Unterstützen Sie doch auch den Wiederaufbau im Ahrtal

Ahr-Vinothek und Ahrweindepot sind zerstört

Mit nur 5 Euro monatlich können Sie unsere ungewisse Zukunft etwas sicherer gestalten. Selbstverständlich kann die Spende nach eigenem ermessen gewählt werden, auch Einmalzahlungen sind möglich.

 

Eine Woche vor der Neueröffnung der Ahr-Vinothek kam die Flut und zerstörte nicht nur 132 Menschenleben, sondern alles, was für die Zukunft in liebevollster Kleinarbeit hergerichtet und eingerichtet wurde. Schauen Sie dazu bitte das Video.

 

Die Spende richten Sie bitte an:

Michael Lang

DE82577615910500008500       -Vielen Dank-

Verwendungszweck: Freiwillige Geldzuwendung

 

Senden Sie bitte eine eMail an:

ahr-vinothek-5eurohaus@outlook.de

"ich bin dabei", damit wir Sie über Neuigkeiten informieren können. Vielen Dank

Info über 02641-3039891

Helfen auch Sie beim Wiederaufbau der völlig zerstörten Ahr-Vinothek. Eine Woche vor der Neueröffnung riss die Flutkatastrophe alles mit sich.


 

Mit einem Klick auf den folgenden Banner gelangen Sie zur Seite von www.5eurohaus.de

Wir sind Ihnen unglaublich dankbar, wenn Sie uns weiterhin unterstützen.

Spendenaktion zum Wiederaufbau im Ahrtal.

Unfassbares ist in der Nacht zum 15. Juli 2021 im Ahrtal passiert. Der Fluss "Ahr" hat normaler Weise einen Wasserpegel von 20 bis 60 cm. In dieser Nacht wurde dieser unscheinbare und friedliche Fluss zu einem reißenden, zerstörerischen und tödlichen Monster. Mit einer Wasserhöhe von bis zu 9 Metern riss die Flutkatastrophe alles mit sich, was nicht stabil genug war. Die Ahr-Vinothek in Marienthal wurde von mir, Michael Lang, in mühevoller Eigenleistung über 7 Monate saniert, renoviert und mit Liebe zum Detail eingerichtet. Zehn Tage vor der Neueröffnung der Vinothek wurde von dem 9 Meter hohen Tsunami alles zerstört. ALLES!

 

Unser Ahrweindepot, das wir seit 7 Jahren am Ahrweiler Marktplatz betreiben, wurde auch völlig zerstört. Dort hatten wir einen Wasserstand von 180 cm...

 

Anfang 2021 kaufte ich mit meiner damaligen Lebenspartnerin dieses Traumobjekt, eine etwas heruntergekommene Immobilie, mit einer nicht besonders positiven Vita, auf Grund der Vorbetreiber... Das Risiko war da aber wir wagten diesen Schritt an einem wunderschönen Standort. Ein Ort des Weingenusses sollte entstehen, wo der Ahrtalgast Lebensqualität bei einem Glas Wein genießen sollte. Mit dem letzten Euro kauften wir das Objekt und renovierten in Eigenleistung mit unserem letzten Cent und dann kam der Tag der Zerstörung.

 

Mein persönliches Schicksal ist hart... Ich verlor bei der Flutkatastrophe zwei Ladenlokale, drei betriebliche Fahrzeuge, meine private Wohnung im ersten Stock, mit all dem, was sich in einer Wohnung befindet, private Erinnerungen, die in einer angemieteten Garage lagerten... Sehr groß ist natürlich der Schaden an der zerstörten Immobilie. Nur sehr wenig ist von dem, was ich besaß, unversehrt geblieben.

 

Es wird sehr lange dauern, bis wieder alles neu hergerichtet sein wird. Die Zukunft ist ungewiss, da der Wiederaufbau im Ahrtal Jahre dauern wird. gerade, die selbständigen, die vom Tourismus abhängig sind, wurden besonders hart getroffen, da denen die lebensnotwendige Einnahmequelle weggebrochen ist. So natürlich auch mir... Eine ungewisse Reise in die Zukunft...

 

Aber ich schaue in eine wunderschöne Zukunft, mit viel Wiederaufbauarbeit, Geduld und Dank Ihrer Unterstützung.

 

Die Hoffnung wird niemals sterben...

Vielen Dank

Michael Lang